Die rote Vollmondwanderung

VOLLMONDWANDERUNG AUF DEM BISAMBERG

Beim „Strebersdorfer Hochhaus“ trafen die Genossinnen und Genossen ein,
„Freundschaft“ und ein herzliches Lächeln bei strahlendem Sonnenschein.
Ein ganzes Dutzend roter Herzen wollte es wieder wissen,
die Finsternis und das Strahlen des Mondes nicht vermissen.
Schritt für Schritt ging es hoch hinauf, den Wolken entgegen,
der Bisamberg schenkte uns Freude und seinen Natursegen.
Rund 13.000 Schritte begleitet von Solidarität und Toleranz,
jedes Gespräch verlieh dem Mond noch mehr Glanz.
Das rote Dutzend hatte Durst und einen leeren Bauch,
Speis und Trank holten wir uns beim „Heurigen Strauch“,
ein gemütliches Abklingen in freudiger und geselliger Runde
fand ihr Ende erst zur späten, aber lustigen Vollmondstunde!

 

FOTO AUF DEM BISAMBERG

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.